Erschließung

Im Rahmen eines Erschließungsvertrages wird zwischen der Gemeinde und dem Investor die genaue Art und der Umfang der Erschließung vereinbart. Grundlage des Vertrages ist die exakt ausgearbeitete Planung unserer Tiefbau-Ingenieure. Sie haben sich vorher mit der Gemeinde, dem Städteplaner und dem Vermessungsingenieur abgestimmt und erstellen auf Grundlage der vorhandenen Daten ein komplettes Erschließungskonzept.

Angefangen von der Führung der Ver- und Entsorgungsleitungen, über die Straßenplanung, Beleuchtung bis hin zu eventuellen Parkbuchten oder Pflanzbeeten.

Nach Unterzeichnung des Erschließungsvertrages wird die Ersterschließung von uns in Auftrag gegeben. Bereits nach kurzer Zeit kann man die zukünftige Straßenführung erkennen. Der Kanal wird verlegt, erforderliche Rückhaltungen erstellt, die Versorgungsträger verlegen ihre Leitungen und die Straße erhält eine erste bituminöse Straßendecke. Nach Abschluss dieser Arbeiten sind in dem neuen Baugebiet alle Erschließungseinrichtungen vorhanden, die für eine bauliche Nutzung des Gebietes erforderlich sind. Die endgültige Erschließung erfolgt meist erst nach 2 bis 3 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten Häuser bereits fertig gestellt und man kann jetzt die Bürgersteige, Parkbuchten, Pflanzbeete usw. erstellen, ohne dass mit einer Beschädigung durch Bauarbeiten zu rechnen ist.

Seit Aufstellung des Bebauungsplans sind jetzt ca. 5 Jahre vergangen. Eine lange Zeit; Aber es hat sich gelohnt! Es ist ein Wohngebiet entstanden, das sich in die bestehende Bebauung und die Landschaft harmonisch einfügt und seinen Bewohnern ein neues, ruhiges Zuhause in einem sicheren sozialen Umfeld bietet.

Ihre Ansprechpartner

Anfahrt F&S concept

Unsere Baugebiete