Annuitäten-Darlehen

Eine Baufinanzierung ist zunächst nichts anderes als ein herkömmlicher Kredit. Wenn Sie sich Geld leihen, müssen Sie für dieses Geld Zinsen zahlen. Darüber hinaus muss das geliehene Geld zurückgezahlt werden (Tilgung). Zins- und Tilgungszahlungen werden dabei üblicherweise in gleich bleibenden Raten in Höhe der anfallenden Zinsen und der vereinbarten Tilgung erbracht, was als Annuität bezeichnet wird.

Mit jeder monatlichen Zahlung reduzieren sich die Schulden in Höhe der Tilgungszahlung.

Je geringer die Schulden sind, um so geringer sind die anfallenden Zinsen. Damit die Finanzierung aber nicht 100 Jahre dauert (1% Tilgung pro Jahr bedeutet 100 Jahre Laufzeit), werden die "eingesparten" Zinsen zur zusätzlichen Schuldentilgung verwendet.
Das sieht in einem Beispiel so aus:

100.000 € Kreditsumme, 2% Zinsen, 2% Tilgung
  Jährliche Rate (Zins + Tilgung) Zinsen Tilgen
1. Jahr 4.000 € 2.000 € 2.000 €
2. Jahr 4.000 € 1.960 € 2.040 €
3. Jahr 4.000 € 1.919 € 2.081 €
4. Jahr 4.000 € 1.878 € 2.122 €
usw. .......... .......... ..........

Nach einem Jahr sind 2.000 € getilgt und es besteht eine Restschuld von 98.000 €. Im zweitem Jahr werden 2% Zinsen auf 98.000 € Schulden fällig. Gegenüber dem ersten Jahr müssen 40 € weniger für Zinsen aufgebracht werden. Diese 40 € werden zur zusätzlichen Schuldentilgung eingesetzt. Dieser Ablauf setzt sich fort. Je höher der Tilgungssatz vereinbart wird, um so kürzer ist die Laufzeit des Kredits.

Wie lange ist der Zinssatz festgeschrieben?

Den Zinssatz kann man üblicherweise für maximal zehn Jahre festschreiben. Einzelne Banken bieten jedoch auch Festschreibungszeiträume bis zu 30 Jahren an. Generell gilt die Faustregel: Niedrige Zinsen - lange Laufzeit, hohe Zinsen - kurze Laufzeit. Nach Ablauf der Zinsfestschreibung bietet die Bank einen neuen Zinssatz an, der höher oder niedriger sein kann als der bisherige. Ist er höher, verteuert sich die Finanzierung.

Wie finde ich den günstigsten Anbieter?

Der Vergleich des Effektiv-Zinssatzes verschiedener Anbieter reicht nicht aus, um das tatsächlich preisgünstigste Angebot zu ermitteln. Das tatsächlich preisgünstigste Angebot ergibt sich, wenn man die angegebenen Effektiv-Zinssätze und die in diesem Zinssatz nicht berücksichtigten Nebenkosten vergleicht.

Ihre Ansprechpartner

Service